Pflege

Pflege · 22. Juni 2018
Diese Leistungen werden im Zuge der neuen Pflegereform umbenannt in“ Entlastungsbetrag“. Jeder Pflegebedürftige, der zuhause gepflegt wird hat ab 01.01.2017 einen Anspruch auf 125,- Euro monatlich. Wird der Anspruch in einem Kalenderjahr nicht bzw. nicht vollständig genutzt, werden die nicht in Anspruch genommenen Beträge auf das nächste Kalenderjahr übertragen. Werden diese nicht in Anspruch genommen, verfällt der Anspruch zum 30.06. des Folgejahres. Für nicht in Anspruch genommene...
Pflege · 17. Mai 2018
Macht die private Pflegeperson Urlaub oder ist sie durch Krankheit vorübergehend an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegeversicherung die Kosten einer Ersatzpflege. Diese sogenannte Verhinderungspflege kann etwa durch einen ambulanten Pflegedienst, durch Einzelpflegekräfte oder ehrenamtlich Pflegende erfolgen. Seit dem 1. Januar 2015 ist eine Ersatzpflege von bis zu sechs Wochen pro Kalenderjahr möglich. Außerdem können bis zu 50 Prozent des Leistungsbetrags für Kurzzeitpflege (das...
Pflege · 05. April 2018
Gemeindeschwester plus, oder die Suche nach der Beratungslücke. In Rheinland-Pfalz gibt es 135 Pflegestützpunkte. Die Mitarbeiter/innen dieser Stützpunkte haben die Aufgabe Pflegebedürftige sowie deren Angehörige zu allen Aspekten der Pflegeversicherung und den daraus resultierenden Leistungen zu beraten. Dies geschieht überwiegend im Rahmen von Hausbesuchen im unmittelbaren häuslichen Umfeld der Betroffenen. Dabei wird auch die Wohnsituation analysiert und Verbesserungsvorschläge...
Pflege · 11. Oktober 2017
Wir beraten kostenlos zum Thema Sturzprophylaxe in der häuslichen Umgebung! Hier schon mal einige Tipps: Auf dicke Teppiche und andere Stolperfallen wie herumliegende Gegenstände verzichten. Gegebenenfalls Teppiche mit doppelseitigem Klebeband sichern. Treppen und andere rutschige Flächen mit Teppichfliesen rutschsicher machen. Erste und letzte Stufe der Treppe kennzeichnen. Die Beleuchtung im Haus optimieren. Wasserlachen im Bad sofort entfernen. Selbstklebende Antirutschbänder an Fliesen...
Pflege · 12. September 2017
Kurzzeitpflege Manche Pflegebedürftige sind für eine begrenzte Zeit auf vollstationäre Pflegeangewiesen, zum Beispiel weil eine Krisensituation bei der häuslichen Pflege bewältigt oder der Übergang im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt geregelt werden muss. Für sie gibt es die Kurzzeitpflege in entsprechenden vollstationären Einrichtungen. Die Leistung der Pflegeversicherung für die Kurzzeitpflege unterscheidet sich betragsmäßig nicht nach Pflegestufen, sondern steht...
Pflege · 25. August 2017
Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff wächst die Zahl der Versicherten, die Anspruch auf Leistungen der Pflege-versicherung haben, da die Unterstützung deutlich früher ansetzt. In den Pflegegrad 1 werden erstmals Menschen eingestuft, die noch keine erheblichen Beeinträchtigungen haben, aber schon in gewissem Maß – zumeist körperlich – eingeschränkt sind. Pflegegrade und Geldleistung (ambulant), Sachleistung (ambulant), Entlastungsbetrag (ambulant)* PG 1 - - 125 Euro PG 2 316...
Pflege · 02. Januar 2017
Wann ist ein Mensch pflegebedürftig? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, denn Pflegebedürftigkeit hat ganz unterschiedliche Gesichter. Der neue, deutlich weiter gefasste Pflegebedürftigkeitsbegriff, der durch das zweite Pflegestärkungsgesetz zum 1. Januar 2017 eingeführt wurde, wird dieser Tatsache gerecht. Mit ihm verschwindet die unterschiedliche Behandlung von körperlich bedingten Beeinträchtigungen auf der einen Seite und geistig beziehungsweise psychisch bedingten...