Pflege

Pflege · 22. März 2021
Stürze, vor allem im Alter, stellen ein großes Problem dar. Jeder dritte Mensch ab 65 Jahre stürzt mindestens einmal pro Jahr. Bei den über 80-Jährigen sind es sogar mehr als die Hälfte. Mit zunehmendem Alter nehmen einige körperliche und geistige Leistungen ab, so zum Beispiel die Muskelkraft, das Seh- und Hörvermögen, das Reaktionsvermögen und die Koordination. Dadurch fällt es älteren Menschen schwerer, in bestimmten Situationen schnell und angemessen zu reagieren. Zudem können...
Pflege · 22. März 2021
Definition, Symptome und Behandlung Harninkontinenz bezeichnet den teilweisen oder kompletten Verlust der Kontrolle über die Blasenentleerung. Der Verlust der Blasenkontrolle ist ein recht häufiges und oft sehr peinliches Problem. Die Intensität reicht von gelegentlichem und geringem Harnverlust beim Husten oder Lachen bis hin zu einer plötzlich auftretenden kompletten Blasenentleerung. Neben ungewolltem Harnverlust leiden Betroffene unter häufigem Toilettengang, Störung der Nachtruhe...
Pflege · 22. März 2021
Wenn Pflegebedürftigkeit eintritt, ob langsam wie bei einer Demenz oder überraschend wie nach einem Schlaganfall, übernehmen häufig Angehörige die Pflege. Sie übernehmen eine Fülle von pflegerischen Aufgaben, ohne dafür professionell ausgebildet zu sein – und nicht selten steht man nach einem plötzlichen Pflegefall von heute auf morgen vor einer sehr verantwortungsvollen Aufgabe. Die Pflege von Angehörigen ohne das nötige Fachwissen ist immer auch mit gewissen Pflegerisiken...
Pflege · 08. Oktober 2020
Versicherte, die Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten oder einen Antrag darauf gestellt haben, haben einen Rechtsanspruch auf eine Pflegeberatung. Der Anspruch besteht gleichermaßen für Angehörige des Pflegebedürftigen. Dieses Angebot soll dazu beitragen, dass jeder Pflegebedürftige eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, qualifizierte Pflege und Betreuung erhält. Die Beratung wird zum Beispiel vom Pflegedienst DHP Häusliche Pflege GmbH durchgeführt. Die...
Pflege · 08. Oktober 2020
Es ging alles so schnell und Sie hatten noch keine Gelegenheit, sich auf die neue Situation einzustellen? Ihr Partner, Ihre Eltern oder Großeltern sind durch einen Unfall oder eine Erkrankung zum Pflegefall geworden. Plötzlich ist vieles anders. Nun gilt es, zahlreiche Entscheidungen zu treffen: Es muss ein Pflegegrad beantragt werden, zum anderen müssen sich Angehörige zusammen mit dem Betroffenen überlegen, welche Form der Versorgung die passendste für den individuellen Pflegebedarf...
Pflege · 22. Juni 2018
Diese Leistungen werden im Zuge der neuen Pflegereform umbenannt in“ Entlastungsbetrag“. Jeder Pflegebedürftige, der zuhause gepflegt wird hat ab 01.01.2017 einen Anspruch auf 125,- Euro monatlich. Wird der Anspruch in einem Kalenderjahr nicht bzw. nicht vollständig genutzt, werden die nicht in Anspruch genommenen Beträge auf das nächste Kalenderjahr übertragen. Werden diese nicht in Anspruch genommen, verfällt der Anspruch zum 30.06. des Folgejahres. Für nicht in Anspruch genommene...
Pflege · 17. Mai 2018
Macht die private Pflegeperson Urlaub oder ist sie durch Krankheit vorübergehend an der Pflege gehindert, übernimmt die Pflegeversicherung die Kosten einer Ersatzpflege. Diese sogenannte Verhinderungspflege kann etwa durch einen ambulanten Pflegedienst, durch Einzelpflegekräfte oder ehrenamtlich Pflegende erfolgen. Seit dem 1. Januar 2015 ist eine Ersatzpflege von bis zu sechs Wochen pro Kalenderjahr möglich. Außerdem können bis zu 50 Prozent des Leistungsbetrags für Kurzzeitpflege (das...
Pflege · 05. April 2018
Gemeindeschwester plus, oder die Suche nach der Beratungslücke. In Rheinland-Pfalz gibt es 135 Pflegestützpunkte. Die Mitarbeiter/innen dieser Stützpunkte haben die Aufgabe Pflegebedürftige sowie deren Angehörige zu allen Aspekten der Pflegeversicherung und den daraus resultierenden Leistungen zu beraten. Dies geschieht überwiegend im Rahmen von Hausbesuchen im unmittelbaren häuslichen Umfeld der Betroffenen. Dabei wird auch die Wohnsituation analysiert und Verbesserungsvorschläge...
Pflege · 11. Oktober 2017
Wir beraten kostenlos zum Thema Sturzprophylaxe in der häuslichen Umgebung! Hier schon mal einige Tipps: Auf dicke Teppiche und andere Stolperfallen wie herumliegende Gegenstände verzichten. Gegebenenfalls Teppiche mit doppelseitigem Klebeband sichern. Treppen und andere rutschige Flächen mit Teppichfliesen rutschsicher machen. Erste und letzte Stufe der Treppe kennzeichnen. Die Beleuchtung im Haus optimieren. Wasserlachen im Bad sofort entfernen. Selbstklebende Antirutschbänder an Fliesen...
Pflege · 12. September 2017
Kurzzeitpflege Manche Pflegebedürftige sind für eine begrenzte Zeit auf vollstationäre Pflegeangewiesen, zum Beispiel weil eine Krisensituation bei der häuslichen Pflege bewältigt oder der Übergang im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt geregelt werden muss. Für sie gibt es die Kurzzeitpflege in entsprechenden vollstationären Einrichtungen. Die Leistung der Pflegeversicherung für die Kurzzeitpflege unterscheidet sich betragsmäßig nicht nach Pflegestufen, sondern steht...

Mehr anzeigen